JUST IN TIME - das richtige Treiben

Das richtige Treiben bzw. das Treiben zum richtigen Zeitpunkt ist das A und O jeder gymnastizierenden Arbeit. Es geht dabei nicht um mehr Tempo, sondern um die Aktivierung des entsprechenden Hinterbeines.

mehr lesen

Der Konflikt im Turniersport

Viele haben den Artikel von Dagmar Trodler vermutlich bereits auf Facebook gelesen. Die Thematik ist aus unserer Sicht aber wichtig genug, dass der wunderbare Beitrag vom britischen Ausbilder Peter de Cosemo auch hier auf dem Blog verewigt werden soll.

mehr lesen

Tölt in Harmony

Das Ziel des "Tölt in Harmony" ist den Reitsport zu einem pferdefreundlicheren Sport mit rittigeren Pferden weiter zu entwickeln und zwar auf jedem Level. Die Philosphie orientiert sich an der Skala der Ausbildung. 

mehr lesen

Innere und äussere Losgelassenheit

Die lösende Arbeit zu Beginn jeder Trainingseinheit ist wichtig für das Aufwärmen und Geschmeidigmachen von Muskulatur und Gelenken. Durch eine dem Alter des Pferdes angemessene Ausbildung und die korrekte Einwirkung des Reiters erreicht man so die Losgelassenheit des Pferdes.

mehr lesen

Längsbiegung: Zirkel, Volten, Schlangenlinien

Längsbiegung zieht sich durch die gesamte Dressurarbeit bis hin zu den höchsten Klassen, wo sie in tänzerischer Leichtigkeit schwerer Lektionen wie Galopp-Pirouetten gipfelt. Ihre Grundlage wird aber bereits viel früher mit vermeintlich simplen Basisübungen gelegt.

mehr lesen

Reiten in Anlehnung

Die richtige Anlehnung ist ein viel diskutiertes Thema in der Reiterei und gleichzeitig der Grundstein für korrektes, feines und vor allem artgerechtes Reiten.

mehr lesen

Die Hinterhand des Pferdes aktivieren

Ein wichtiger Teil des Reitens und der Dressuraber ist die Aktivierung der Hinterhand des Pferdes. Sie ist der Motor, und sorgt für die nötige Schub- und Tragkraft, und nur mit Hilfe einer aktiven Hinterhand kann die Versammlung erreicht werden.

mehr lesen

Drei Trab-Tipps für mehr Abwechslung

Der Trab ist für viele Reiter eine schweißtreibende Sache. Schade, denn hier können wir echte Erfolgserlebnisse ernten: Viel leichter als in jeder anderen Gangart gelingt es und im Trab, den Raumgriff, den Schub und den Schwung unserer Pferde zu verbessern.

mehr lesen