Knabberspass im Auslauf

Äste und Zweige sind gesunde, artgerechte Snacks für Zwischendurch. Vor allem im Wald liegen derzeit noch Äste und Reste von den winterlichen Holzarbeiten herum. In der Regel können sie, nach vorgängigem Fragen natürlich, gratis abgeholt werden. Aber Vorsicht, nicht jedes Holz ist geeignet. 

mehr lesen

Knabbern bis der Tierarzt kommt

Kurz nach den Weihnachtstagen sind nicht verkaufte Bäumchen für kleines Geld zu haben und der eine oder andere Pferdebesitzer gönnt seinem Pferd den gut gemeinten Knabberspass. Ganz unbedenklich ist die Verfütterung von weihnachtlichem Gehölz aber nicht, warnen Experten.

mehr lesen

Die Sache mit dem Hanf

In letzter Zeit erfreut sich nicht nur der menschliche Konsum von (fast) THC-freiem Hanf wachsender Beliebtheit. Auch die Fütterung von Hanf oder Hanfderivaten an Pferde liegt voll im Trend. Dies ist nur verständlich, verfügt der sogenannte Nutzhanf resp. das daraus gewonnene Hanfnüsschen über eine Reihe interessanter Inhaltsstoffe. Doch wie sieht die Gesetzeslage aus?

mehr lesen

Brisant - Grasen im Herbst

Man sieht sie wieder überall, die Pferde die bei strahlendem Sonnenschein nach frostigen Nächten auf den Wiesen stehen und grasen. Da stellen sich dem geneigten Pferdemenschen die Haare zu Berge. Ist es denn nicht längst überall bekannt, wie gefährlich die Frühling- und Herbstwiese für Pferde sein kann?

mehr lesen

Rote Beete - die tolle Knolle

Erste Berichte über die Heilwirkung der roten Knolle reichen bis 2500 vor Christus zurück. Auch heute noch erfreut sich die Rote Beete einer breiten Anhängerschaft, die Inhaltsstoffe und Eigenschaften sprechen für sich. Ist die Wunderknolle auch für Pferde geeignet?   

mehr lesen

The rolling Dinner - die Horsefeed Box

Dem Erfindergeist sind keine Grenzen gesetzt, wenn es um das oberste Fütterungsziel geht - möglichst naturnah, verdauungsphysiologisch sinnvoll, gesunderhaltend. The rolling Dinner ist die neuste Errungenschaft der Marke HORSEFEED BOX.

mehr lesen

Richtiges Anweiden

Jetzt im Frühling beginnt vielerorts so langsam wieder die Weidesaison. Über die Wintermonate waren Heu, Stroh und dergleichen das Hauptnahrungsmittel der Pferde. Bei der Gewöhnung an das frische Saftfutter ist Vorsicht geboten.

mehr lesen

Mineralfutter - aber bitte ohne Zusatzstoffe

Es gibt unzählige Mineralfuttermischungen im Handel, die den Pferdebesitzer vor die Qual der Wahl stellen. Dieser lässt sich gerne von Werbeversprechen leiten und liest viel zu selten die Beipackzettel. Ein für das Pferd sinnvolles Mineralfutter zu finden, welches ohne Geschmacksverstärker und Trägerstoffe auskommt, ist auch gar nicht so einfach. Aber es gibt sie!

mehr lesen

Heukorb update

update - Der Heukorb ist eine noch relativ unbekannte Variante für die Versorgung von Pferden mit Heu und Stroh. 24h Zugang zu Rauhfutter bei langsamer, kontinuierlicher Nahrungsaufnahme sind immer noch das oberste Ziel. Ob uns der Heukorb dabei behilflich ist?

mehr lesen

Frostig - Wasserversorgung im Winter

Für Stallbesitzer regelmässig ein Graus sind Temperaturen weit unter Null über mehrere Tage. Manche Ställe schliessen dann die komplette Stallanlage oder stellen das Wasser ganz ab. Wer den Offenstall aber offen lassen und dennoch nicht auf fliessend Wasser verzichten möchte, kommt an einer Rohrbegleitheizung kaum vorbei.

mehr lesen

Pferde sind Saugtrinker!

Sie sind weit verbreitet und sicher nicht ganz unpraktisch im Alltag. Doch viele Pferdebesitzer mögen sie trotzdem nicht und die Pferde vermutlich noch sehr viel weniger. Die Rede ist von Selbsttränken. Warum das so ist, könnt ihr hier nachlesen.

mehr lesen

Der Zuckergehalt im Pferdefutter

Zucker zählt wie auch Stärke zur Stoffklasse der Kohlenhydrate. Die in der Natur vorkommenden Kohlenhydrate sind hauptsächlich pflanzlichen Ursprunges und bilden einen Hauptbestandteil der Nahrung vieler Tiere. Auch im Heu ist immer Zucker enthalten.

mehr lesen

Von Kohlenhydrat, Rohprotein und Rohfaser

Bei Gesprächen rund um Gras und Heu wie auch in Futterberatungen und Fachartikel ist häufig die Rede von wasserlöslichen Kohlenhydraten (WlK) und dem Rohprotein- und Rohfasergehalt. Die Dissertation von Walid Soufan liefert dazu ein paar Ergebnisse und Erklärungen.

mehr lesen

Studie: Heu bewässern oder Bedampfen?

Der sogenannte Heustaub besteht hauptsächlich aus Bakterien, Pilzsporen und anderen Mikroorganismen. Diese Mikroorganismen sind mitverantwortlich für Koliken und Husten. Der Gehalt von wasserlöslichen Kohlenhydraten im Heu ist einer der Hauptverursacher von Stoffwechselerkrankungen. Heu wird aus diesen Gründen vor dem Verfüttern häufig in Wasser eingeweicht - doch ist das wirklich sinnvoll?

mehr lesen

Kräutergarten im Paddock

Wir meinen es gut mit unseren Vierbeinern und füttern gerne mal das eine oder andere Kraut. Die Hersteller bieten auch allerlei schön verpackte und wohlriechende Kräutermischungen für beinahe jedes Problem an. In der Regel werden getrocknete Kräuter dann mit Müsli gemischt. Aber würden es die Pferde auch fressen, wenn wir sie frisch und pur anbieten würden?

mehr lesen

Anweiden - idealer Zeitpunkt für eine Darmsanierung

Die Weidesaison steht vor der Tür und viele umsichtige Pferdebesitzer und Stallbetreiber beginnen bald mit dem Anweiden. Der Zeitpunkt ist ideal für eine Darmsanierung, um Verdauung und Stoffwechsel optimal auf die Futterumstellung vorzubereiten und zu begleiten.

mehr lesen

Überlegungen zum Weidegang

Im Magazin IS Schweiz haben wir bereits im einen oder anderen Futterartikel das Thema Weidegang aufgenommen. Jetzt im Frühjahr beginnt in vielen Ställen wieder die Weidesaison. Aufgrund der grossen Gefahr, die bei falschem Weidemanagement lauert, kann darüber nicht oft genug informiert werden.

mehr lesen

Tolle Produkte zur Heufütterung

Die optimale Versorgung von Pferden mit Raufutter sorgt in so manchem Ställen immer wieder für rote Köpfe. Die Besitzer möchten keine langen Fresspausen, die Stallbetreiber möglichst wenig Aufwand und wenig Heuverlust. Der Markt hat schon längst reagiert.

mehr lesen

Naturnahe fütterung

Wir haben einige interessante Homepages über naturnahe Fütterung mit vielen Ratgebern und Tipps zusammen gestellt. Auch wo Mineralien und Kräutermischungen OHNE künstliche Zusätze erhältlich sind.

 

mehr lesen