Plauschturnier IPVZ

Am Sonntag, 4. Oktober war es auf dem Islandpferdegestüt Niederfeld und Hombrechtikon zum zweiten Mal soweit: Das Plauschturnier mit Quizritt des Islandpferdevereins Zürichsee fand statt.

Da der Anlass 2019 so gut ankam, entschieden wir uns, auch 2020 wieder ein Plauschturnier anzubieten. Es dauerte nicht lange und alle 19 Startplätze waren vergeben. Sogar sechs auswärtige Equipen hatten sich angemeldet, darunter eine Equipe mit Grosspferden. Es hiess also „the pressure is on“, wie man so schön sagt, und fleissig wurden die Materialien, unter anderem auch im Kinderspielzeugladen, zusammengesucht, Getränke eingekauft, Essen bestellt. Es wurde laminiert, gebastelt, gesägt und ausprobiert und natürlich ganz wichtig: Die Preise wurden organisiert.

 

Kurz vor dem Turnier stieg die Vorfreude, aber auch die Angst vor schlechtem Wetter. Am Samstag hätte wohl noch niemand damit gerechnet, aber tatsächlich: Der Wettergott war uns am Sonntag wohlgesonnen und schickte herrliches Herbstwetter mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein. Bereits vor dem Start der ersten Equipe konnte man viele Reiterinnen und Reiter sowie Velofahrer mit und ohne Anhänger auf dem Hof beobachten, wie sie sich selbst in Kostüme hüllten und ihre pferdigen Freunde verkleideten, anmalten und mit Glitzer einsprühten. Plötzlich waren Chirurgen direkt aus dem Operationssaal, Taucher mit Flossen, Oktoberfestbesucher, Glitzerfeen, Wikinger, Cowboys und Meerjungfrauen auf dem Hof unterwegs. Ein bisschen Nervosität, viel Vorfreude und natürlich auch Neugier lagen in der Luft.

Um 9.48 Uhr ging es dann mit der ersten Equipe am Posten 1 auf der Ovalbahn los. Es galt, einen Ball zwischen zwei WC-Entstopfern einzuklemmen (natürlich beritten!) und durch einen kleinen Parcours zu manövrieren. Schon hier entschied sich, welche Pferde wohl eher zur Sorte „Ojemine, alles furchtbar gefährlich“ und welche eher zur Gattung „Alles isi, äh, easy“ gehörten. Das Turnier nahm Fahrt auf und eine Equipe nach der anderen startete. Bald hörte man fröhliche und lustige Stimmen auf dem ganzen Hof. So manche Equipe hatte ihre Probleme mit dem Traktorposten und auch der Hula-Hoop-Reifen bleibt wohl einigen als schwieriges Hindernis in Erinnerung - manch Fehler wurde hier durch das Läuten der kleinen Glöckchen verraten. Es wurde auch geprüft, ob Pferde vor kleinen Badeenten, Kleiderständern und Besen Angst hatten, wobei beim Verkleidungsposten so mancher mit dem Schwimmring einen kleinen Kampf austrug. Nach dem siebten und letzten Posten auf der Anlage, wo man vom Pferd aus einen Tisch decken und dann zu Fuss blind wieder abtischen musste, ging es auf hinaus ins Gelände. Die Route quer durch den Stäfner Wald war mit Absperrband markiert und die Reiter fanden sechs Frageposten mit nicht ganz alltäglichen Fragen vor.

Um 17 Uhr waren dann alle Equipen zurück und die Auswertung erstellt. Die drei Siegerequipen wurden unter Applaus verkündet und erhielten als Preis eine edle Thermosflasche von Chilly‘s in Gold, Silber respektive Bronze mit eingraviertem Vereinslogo. Auch das beste Kostüm wurde ausgezeichnet - ihr seht, man konnte bei so einigen Disziplinen absahnen! Danach liessen wir den Abend mit einem leckeren Curry mit Salat und Dessert ausklingen. Feuerschalen im Longierzirkel sorgten für angenehme Wärme.

 

Es war ein gelungener Anlass und hat uns allen wieder einmal gezeigt, wie vielseitig einsetzbar unsere wunderbaren vierbeinigen Freunde doch sind. Das Credo lautete einstimmig: „Mehr davon, bitte!” :)

 

Über den IPV Zürichsee Der Verein wurde 1989 gegründet und hat heute ca. 90 Mitglieder. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über das rechte Zürichsee-Ufer und Teile des Zürcher Oberlandes. Der Verein richtet sich an Freizeit- wie auch Sportreiter. Speziell setzt sich unser Verein für die Ausbildung von Pferd und ReiterIn ein. Er fördert Jugendliche und Erwachsene bei Trainings- und Unterrichtslektionen mit anerkannten IPV CH-Ausbildern und unterstützt seine Mitglieder bei diversen Reiterprüfungen. Der Verein organisiert jedes Jahr diverse Anlässe, darunter Gruppenausritte, Plauschturniere, Vereinstrainings mit qualifizierten Trainern und Vorträge. Mehr Informationen unter: www.ipvz.ch

 

Text: Franziska für den IPVZ