Unsere WM-Teilnehmer stellen sich vor!

Wir freuen uns euch hiermit einige unserer Schweizer WM-Teilnehmer genauer vorzustellen und haben ihnen ein paar Fragen zu der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Berlin und deren Vorbereitungen gestellt.

Besten Dank für die Beantwortung der Fragen und wir wünschen allen Teilnehmern ganz viel Erfolg!

 

 

Übrigens nehmen euch die jungen Reiterinnen Géraldine und Jasmine live auf Instagram mit und lassen uns hinter die Kulissen blicken: #ipvchjungereiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lea Hirschi mit Snotri vom Steinbuckel

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Für uns ist dies die zweite WM, vor zwei Jahren durften wir ebenfalls dabei sein. 

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Nach der SM hat sich Snotri ein paar freie Tage verdient. Als diese vorüber waren, fing ich an mit etwas ruhigerer Arbeit. Dabei kann ich mich gut auf Kleinigkeiten fokussieren, welche ich noch verbessern möchte, versuche aber andererseits auch etwas Spass in mein Training hineinzubringen. In den drei Wochen vor der WM geht es dann wieder mehr in Richtung Prüfungsreiten.  

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Meistens legt sich die Nervosität beim Aufsteigen schon und sonst dann im Laufe des Warmreitens. Das Wichtigste ist, dass ich in solchen Situationen nichts Neues ausprobiere oder mich irgendwie aus dem Konzept bringen lasse, denn wenn ich alles so mache wie gewohnt, legt sich die Aufregung bei Snotri und auch bei mir sehr schnell. 

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten?

An Snotri schätze ich das Vertrauen, welches er mir schenkt, gerade weil er sehr schnell aus der Fassung kommt, denn solange ich ihm Sicherheit gebe, macht er alles für mich und das geniesse ich sehr an ihm. 

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Einen Glücksbringer habe ich nicht, jedoch hat sich mittlerweile ein Ritual entwickelt. Vor einer Prüfung nehme ich mir immer etwas Zeit, um mich mental vorzubereiten, indem ich das Warmreiten und auch die Prüfung selbst in meinem Kopf durchspiele und mir genau überlege wie ich vorgehen will. 

 

Hier geht's zum Video auf Instagram.

 

 

 

 

 

 

Laura Valentina Roduner mit Ólafur vom Lipperthof

 

 

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Das ist meine erste WM.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Ich bereite mich gleich wie auf alle anderen Turniere vor. Dabei ist es mir wichtig, Abwechslung und Spass ins Training einzubauen. Da wir keine Ovalbahn haben und ich damit schlecht Prüfungsabläufe eins zu eins üben kann, habe ich angefangen einzelne Prüfungselemente in den Alltag einzubauen und mir unser tolles Ausreitgelände zu Nutze zu machen.

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Nein, die Aufregung hält sich bei mir zum Glück in Grenzen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass mein Nervositätslevel auf der WM doch etwas ansteigt, da es meine erste WM, und auch im deutlich grösseren Umfang ist, als ich mir das gewohnt bin. Allgemein bin ich der Meinung, dass etwas Aufregung nicht schadet und um zu verhindern, dass es zu viel wird, ziehe ich mich gern zurück, putze mein Pferd, plane das Abreiten und gehe die kommende Prüfung gerne nochmal im Kopf durch. Das hilft mir mich zu konzentrieren und Wiederholungsfehler zu vermeiden.

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten?

Das Beste an Oli ist sein ruhiger Charakter. Egal wo und wann und wie aufregend, er ist immer entspannt. Das ist eine super Eigenschaft, denn so kann man ihn bedenkenlos überall hin mitnehmen. Solange es ein Fleck Gras und ein paar andere Tiere hat, ist er zufrieden und freut sich auf das Abenteuer.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Ja mein Glücksbringer ist mein Pferd, denn Oli habe ich immer dabei. Und als Prüfungsritual wird er vorher noch ausführlich geknudelt


 

 

 

 

Silvia Ochsenreiter-Egli mit Heljar frá Stóra-Hofi

 

 

 

 

 

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Die vierte. Seit Berlin 2013 waren wir immer mit von der Partie.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Nach der SM bekam Heljar ein paar Tage wohlverdiente Pause und heute (11.7.) fahren wir für ein paar Tage ins Engadin. Hier komme ich seit Jahren bei guten Freunden unter und habe beste Trainingsmöglichkeiten und vor allem viel Ruhe und Zeit für Heljar. Ab Mitte Juli werde ich wieder etwas intensiver den Focus auf das Prüfungsreiten legen. Heljar ist gut gelaunt und stark diesen Sommer, das gilt es nun zu halten bis Anfang August.

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Ein bisschen Aufregung gehört dazu und ich kann mich im entscheidenden Moment gut fokussieren. Sobald ich im Sattel sitze, verfliegt meist das letzte bisschen Nervosität. Allerdings bin ich an der WM schon etwas angespannter als an anderen Turnieren, die ganze Kulisse mit den Tribünen und den vielen Zuschauern ist schon beeindruckend.

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten?

Heljar ist absolut unkompliziert im Umgang und fühlt sich eigentlich überall wohl, wo er etwas zu fressen hat und andere Pferde in der Nähe sind. Er hat Humor und ist sehr neugierig und einfach ein toller Partner, der mir in den letzten 9 Jahren sehr ans Herz gewachsen ist.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer? Einen Glücksbringer nicht, aber ich ziehe mich ca. eine Stunde vor Prüfungsbeginn zurück und gehe im Geist mehrmals wichtige Abläufe durch und sehe mir Ausschnitte aus erfolgreichen Prüfungen oder Trainings an.

 

Urs Strässle mit Ljóri frá Sauðárkróki

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Das ist für mich die 1. Weltmeisterschaft als Reiter. 2015 in Dänemark durfte ich als Equipenchef für die Schweiz dabei sein. Sehr viel früher war ich einmal als Reiter in Norwegen dabei, dazumal waren es aber noch keine Weltmeisterschaften, sondern Europameisterschaften.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Die Nomination als Ersatz-Team schmälert unseren Einsatz in der Vorbereitung keineswegs. Ljori ist top-fit und die einzelnen Prüfungen sollten sitzen, weshalb wir jetzt viel Dehnungs-Übungen im langsamen Trab machen, dabei hilft mir mein Fahrrad mit Ljori mitzuhalten. Dieses Training mag er sehr gerne und es hilft ihm auch seine Rückenmuskulatur zu stärken. Zusätzlich bin in der privilegierten Lage den Aquatrainer vom Reithof Neckertal zu nutzen, dies ist besonders im Hochsommer immer eine tolle Abwechslung. Wenige Ovalbahnrunden und ein paar Ausritte vervollständigen das weitere Training bis zur WM. So bin ich überzeugt, dass Ljori auch weiterhin frisch, fröhlich und motiviert bleibt und freue mich ihn so nach Berlin mitnehmen zu können.

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Da habe ich nach all den Jahren Turnierreitens und auch weiteren Starts in anderen Sportarten recht viel Erfahrung. Das ist so eine Mischung aus Mentaltraining und positivem Denkens. Das wichtigste für mich ist aber, sich auf den Einsatz zu freuen und Spass zu haben.

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten? Ljori ist immer fröhlich und sehr interessiert an allem was man mit ihm macht. Für sein Temperament würde ich ihm eine 10 geben. Man kann ihn von «null bis hundert und zurück» ganz fein regulieren und er kann sich immer ganz schnell der Situation anpassen.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Das bereitmachen von Pferd und Reiter vor der Prüfung läuft bei mir immer in einem gleichen Muster ab.

Dies mag ein Ritual sein, ich sehe es einfach als ein geordneter Ablauf der nötigen Dinge. Glücksbringer habe ich so keinen. Jedoch, nach einem Ritt der mir nicht geglückt ist, eliminiere ich die dabei getragenen Socken immer sofort, damit ich diese nicht noch einmal an einer Prüfung tragen muss.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ladina Sigurbjörnsson-Foppa mit Styrla fra Skarstad

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Es müsste die 11. WM für mich sein.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus? Meine Vorbereitung ist sehr vielfältig wie das ganze Jahr….. Ich muss etwas abspecken und ich mache wieder regelmässig Sport wie velofahren, joggen und Nordic Walking. Und es macht grossen Spass und Freude. Styrla muss nicht abspecken. Sie hat eine gute Figur. Ich halte sie bei Laune. Mache ein Mix aus dressurmässiger Arbeit in der Halle und Ovalbahn, mache Ausritte. Diese dürfen zwischendurch ruhig auch mal länger sein und trainiere sie frei am Velo.

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Nein, habe ich nicht. Mache einfach nur meine Hausaufgaben im Vorfeld. Dann kommt auch keine Aufregung. Aufregung ist eine reine Energieverschwendung.

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten? Ihr Charakter, ihr Rennpass und ihre Bereitschaft zum Arbeiten.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer? Nein, einen Glücksbringer habe ich nicht. Ich glaube nicht an Glück und Pech. Es gibt bestimmt Situationen die besser zu mir und meinem Pferd passen und welche die schwieriger sind. Und: mache das Beste aus jeder Situation!

 

Oliver Egli mit Birkir frá Vatni

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Für mich ist es die siebte WM.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus? Ich gestalte das Training die gesamte Turniersaison ungefähr gleich und versuche, mich in keiner Form durch die bevorstehende WM aus dem Trainingsplan bringen zu lassen. Mir ist ein vielseitiges und abwechslungsreiches Training für die Pferde sehr wichtig – flott vorwärts reiten gehört da genauso dazu wie Kletterritte im steileren Gelände. Der Optimierung von Birkirs Beschlag und seiner Gesundheit versuche ich viel Rechnung zu tragen: Wir arbeiten eng mit unserem Hufschmied und dem Physiotherapeuten zusammen.

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung? Ein Geheimrezept habe ich nicht, ich versuche mich einfach bestmöglich vorzubereiten. So kann ich in Momenten der Aufregung ruhig meiner Routine nachgehen und kann mich ganz auf den bevorstehenden Ritt fokussieren.

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten? Ich bin absolut begeistert von seinen fünf klar getrennten Gängen. Es sind mir kaum Pferde bekannt, welche in jedem einzelnen Gang so starke Leistungen erbringen können.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast du einen Glücksbringer? Es gibt weniger ein Ritual, als mehr ein immer gleicher Ablauf beim Bereitmachen für die Prüfung. Dabei geht es immer sehr ruhig zu, ich mag es dann nicht, gestört zu werden oder viel zu reden.


Mara Staubli mit Hlébarði frá Ketilsstöðum

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?
Berlin 2019 ist meine 5. WM

Wie sieht deine Vorbereitung aus?

Meine Vorbereitungen sind abwechslungsreich. Da wir nun eine Ovalbahn vor Ort haben, kann ich noch spezifischer trainieren, was unheimlich Spass macht und enorm viel bringt! Ich wechsle ab zwischen dem regulären Training im Wald.. mal länger mal kürzer.., dem dressurmässigen Reiten in der Halle, dem Ovalbahntraning, Handpferdereiten, Stangentraben und neu wieder Aquatrainer (da nun das Provisorium wieder steht).

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Mein wichtigstes Rezept gegen die Aufregung ist, zu akzeptieren, dass man nervös ist. Es ist gut nervös zu sein, es hilft einem die Leistungen optimal abzurufen.

Welche Eigenschaf schätzt Du an deinem Pferd am meisten?

An Hlebardi schätze ich seine unheimliche Bereitschaft mit mir zusammen „abzuliefern“. Er ist immer für mich da und möchte gefallen. Ein Traum!

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtige Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Nein, das haben wir nicht.

Flurina Barandun mit Kvaran frá Útnyrðingsstöðum

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Dies wird für mich die 7. WM.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus? Das wichtigste ist, dass Kvaran bei guter Laune bleibt. Ich arbeite mit ihm viel im Gelände und versuche Kleinigkeiten zu verbessern und stabilisieren. Ansonsten wird er wie bis anhin trainiert. 

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung? Ein gutes Team, positive Stimmung und eine gute Vorbereitung. Geheimrezept habe ich keines. 

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten? Dass wir ein starkes Team sind und ich mich auf ihn verlassen kann.

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer? Für mich ist es besonders wichtig, dass ich vor meinem Start 10-20 Minuten für mich alleine habe. Ich brauche das um mich zu sammeln und zu fokussieren.


 

 

 

 

 

 

 

 

 
Markus Albrecht-Schoch mit Kóngur frá Lækjamóti

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Um diese Frage zu beantworten, musste ich im FEIF- Archiv nachschauen:

1997 mit Þyrill in Seljord, Norwegen

2003 mit Amor in Herning, Dänemark

2007 mit Amor in Oirschot, Holland

2011 mit Vinur in St. Radegund, Oesterreich

2013 mit Kóngur in Berlin, Deutschland

2015 mit Kóngur in Herning, Dänemark

2017 mit Kóngur in Oirschot Holland

Somit ist es dieses Mal die 8. WM!

Wie sieht deine Vorbereitung aus?

Ich trainiere Kóngur weiter wie bis anhin in dieser Turniersaison. Er bekommt also nicht plötzlich spezielles Training oder Bananen statt Heu zu fressen!

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Alles im Griff haben!

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten?

An Kóngur schätze ich ganz besonders seine extreme Leistungsbereitschaft. Er ist für jedes Training oder Turnier zu haben und hat einen sehr ausgeglichenen Charakter. Mit seinem Temperament und seinem überdurchschnittlichen Talent im Rennpass ist er einfach ein grossartiges Pferd!

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Ritual? Nein, das habe ich nicht. Ein Glückbringer jedoch schon; Kóngur!

 

 

 

 

 

 

 

 
Jasmine Stauffer mit Stirnir fra Grundet Hus

Die wievielte WM ist die WM in Berlin 2019 für Dich?

Es ist meine erste WM.

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Nach der Schweizermeisterschaft hatte Stirnir eine kleine Pause, bevor wir dann langsam wieder mit dem Training begonnen haben. Nun sind wir in Norddeutschland bei unserem Trainer und von hier aus geht es dann direkt weiter nach

Berlin. 

Hast Du ein Geheimrezept gegen die Aufregung?

Nicht wirklich... Sobald ich auf dem Pferd sitze ist es immer besser und ein bisschen positive Aufregung kann ja auch hilfreich sein :). 

Welche Eigenschaft schätzt Du an Deinem Pferd am meisten?

Ich mag seine aufgeschlossene Art sehr gerne. Stirnir ist sehr menschenbezogen und neugierig. Zudem ist er unkompliziert im Umgang und glücklich, solange er genügend Aufmerksamkeit und Futter bekommt. Stirnir ist sehr ‚verschmust’

und kann mich immer aufheitern und zum Lachen bringen :).

Gibt es ein spezielles Ritual vor einem wichtigen Turnier für Dich? Hast Du einen Glücksbringer?

Ich muss einfach immer genügend Zeit haben um alles in Ruhe vorzubereiten und Stirnir ganz gemütlich putzen zu können. Einen Glücksbringer habe ich nicht unbedingt.


 

Folgende weitere WM-Teilnehmer sind:

 

Andrea Balz mit Baldi frá Feti

 

 

 

 

Fabienne Greber mit 
Hágangur vom Kreiswald

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lena Studer mit Pipar vom Saanetal

 

Hier geht's zum Video auf Instagram.

 Géraldine Greber mit Andi frá Kálfhóli 2


Livio Fruci mit Erró vom Freyelhof und

Jóhannes Kjarval frá Hala

 

Hier geht's zum Video auf Instagram.