Keine Videos vom Landsmót

Wer sich jüngst fragte, weshalb denn in den sozialen Medien so wenige Videosequenzen vom vergangenen Landsmót zu sehen waren, bekommt die ernüchternde Antwort; es war schlicht verboten. 

Quelle: Iceland Review

 

Das diesjährige Landmót habe mit einem Paukenschlag der anderen Art begonnen, berichtete das Online Magazin Iceland Review anfang Juli. Die Veranstaltungsleitung habe allen Gästen, welche Videos von Prüfungen aufnehmen und ins Netz stellen, mit möglichen Anzeigen und Geldstrafen gedroht. Weiterlesen auf Iceland Review