Bericht zum Horse Agility

Anfangs März lud der Islandpferdeverein Thurgau zu einem Horse Agility Schnuppernachmittag ein. Veranstaltet wurde dieser zusammen mit Sybille Weiler und Sandra Kneubühl in der Nähe von Frauenfeld. Insgesamt haben sich über 20 Teilnehmer für den Kurs angemeldet und so fand sich vom Islandpferd bis hin zum Hannoveraner eine bunte Mischung zusammen

Text: Sandra Zippo

 

Beim Horse Agility geht es in erster Linie um die Bewältigung eines Parcours in einer vorgegebenen Zeit. Ursprünglich vom Hundesport abgeleitet, etabliert sich dieser Bereich nun auch langsam im Pferdesport.

 

Horse Agility ist eine Mischung aus Freiheitsdressur, Bodenarbeit, Natural Horsemanship, Springen, Gelassenheitstraining und Inhand-Trail. Geeignet ist diese Sportart für alle Pferderassen jeglicher Altersklasse. Es hält sowohl Pferd und Reiter körperlich fit, fördert die Aufmerksamkeit und Beweglichkeit, stärkt das Vertrauen zwischen Pferd und Mensch und macht zudem grossen Spass.

 

In 5er oder 6er Gruppen hatten die Kursteilnehmer die Chance erste Erfahrungen im Horse Agility zu sammeln. Zu Beginn erläuterte Sybille Weiler die grundlegenden Theorieaspekte und gab für das Bewältigen der einzelnen Hindernisse Tipps. Nachher folgte auch schon das individuelle Erkunden des Parcours.

Äusserst spannend war mitzuerleben, dass die Pferde hochkonzentriert waren und sich durch nichts ablenken liessen. Einige gingen von Anfang an sehr neugierig und mutig auf die Hindernisse zu, andere wiederum beschnupperten die ungewohnten Gegebenheiten zunächst und brauchten etwas länger bis sie sich über ein Hindernis trauten.

 

Nachdem man innerhalb der Gruppe den Parcours ausgiebig testen konnte, folgte zum Abschluss das Bewältigen des Parcours im Alleingang. Dabei konnte man das Pferd wie gehabt führen oder frei neben sich her laufen lassen (analog zum Dog Agility).

 

Alles in allem war es ein sehr abwechslungsreicher Nachmittag, der sowohl Pferd und Mensch grossen Spass gemacht hat. Dennoch darf man Horse Agility nicht unterschätzen, denn es stellt für die Pferde (vor allem am Anfang) eine grosse Herausforderung dar – vielleicht nicht körperlich, aber auf alle Fälle geistig.

 

Weitere Informationen:

Swiss Horse Agility

Islandpferdeverein Thurgau