FEIF Ranking - Schweizer stark in T4 und Pass

Das FEIF Ranking ist eine Erweiterung des aktuellen WorldRanking. Das Rankings bezweckt einen besseren Überblick über die jüngsten Leistungen von Reitern (und Pferden). Auch einige Schweizer sind auf den Rängen zu finden, vor allem in der T4. Herzliche Gratulation.

Das WorldRanking hingegen basiert auf den besten drei Ergebnissen in einem Zeitraum von zwei Jahren, was zu weniger Veränderungen in der Platzierung führt. Die Rangierung eines Reiters für das FEIF Ranking basiert auf dem arithmetischen Mittel der beiden besten Ergebnisse pro Pferd in der jeweiligen Disziplin. Und es werden nur die Resultate vom laufenden Kalenderjahr berücksichtigt. 

 

Im Sport A benötigt ein Reiter mindestens zwei Resultate von 5.5 oder mehr Punkten in den Klassen Tölt T1, T2, Viergang V1, Fünfgang F1 oder einer Zeit im Passrennen P1 von mindestens 25.6 Sekunden resp. 8.7 Sekunden im Speedpass P2. Im Sport B werden mindestens zwei Resultate mit der Wertung 5.5 oder mehr Punkten in den Klassen Tölt T3, T4, Viergang V2, Fünfgang F2 oder einer Zeit im Passrennen P3 von mindestens 16.5 Sekunden. 

  • Mara Daniella Staubli auf dem 13. Platz in der F1
  • Karin Heller auf dem 20. Platz in der F1
  • Andrea Vetter Meier auf dem 5. Platz in der F2
  • Markus Albrecht Schoch auf dem 13. Platz in der F2
  • Oliver Egli auf dem 16. Platz in der V1
  • Christopher Weiss auf dem 18. Platz in der V2
  • Christopher Weiss auf dem 15. Platz in der T2
  • Martin Heller auf dem 2.Platz in der T4
  • Eve Barmettler auf dem 6. Platz in der T4
  • Helgi Leifur Sigmarsson auf dem 8. Platz in der T4
  • Andrea Balz auf dem 8. Platz in der T4
  • Ladina Sigurbjörnsson auf dem 15. Platz in der T4
  • Thomas Haag auf dem 6. Platz in der PP1
  • Christian Indermaur auf dem 16. Platz in der PP1
  • Markus Albrecht Schoch auf dem 20. Platz in der PP1
  • Markus Albrecht Schoch auf dem 2. Platz im Passrennen P1
  • Markus Albrecht Schoch auf dem 5. Platz im Speedpass P2
  • Markus Albrecht Schoch auf dem 3. Platz im Passrennen P3
  • Thomas Haag auf dem 17. Platz im Passrennen P3
  • Oliver Egli auf dem 19. Platz in der Viergang-Kombination

Es wurden nur Reiter auf den ersten 20 Rängen aufgezählt. Alle weiteren Ergebnisse des FEIF World Ranking 2016 könnt ihr auf der FEIF Homepage einsehen.