Die Stute ist Entscheidender als der Hengst

Was erfahrene Züchter schon länger vermuten, ist nun auch wissenschaftlich bestätigt. Die Stute hat mehr Vererbungskraft als der Hengst. Damit ist der jahrhundertealte Irrglaube, dass der Hengst das Entscheidende Kriterium in der Pferdezucht sei, widerlegt.

Quelle: barnboox.de

 

Oft wird bei Abstammungsnachweisen nur der Hengst und dessen Vater und der Vater der Mutter angegeben. Die weibliche Herkunftsseite scheint weniger spannend. Auch weniger Zuchtinteressierte kennen die Namen bekannter Vererber und brechen in anerkennende "ooohhh's" und "aaahhh's" aus, wenn der stolze Pferdebesitzer den bekannten Landsmótsieger als Papa nennt. Nur - wer war die Mama und wie wurde die Mama gehalten und gefüttert? Scheint gemäss neueren Erkenntnissen und Studien deutlich (ge-) wichtiger zu sein.

 

Australische und chinesische Züchter haben an 675 Vollblütern und deren Eltern untersucht, wie sich die Rennleistungen von Stuten und Hengsten auf das Fohlen vererbt. Dazu wurde das durchschnittlich gewonnene Preisgeld pro Rennstart auf einer Rangliste notiert. Die besten 30 Prozent wurden als „Elite“ eingestuft, die restlichen Pferde als „schwach“.

Die Fohlen wurden dann wie folgt klassifiziert:

  • Elitemutter x Elitevater
  • Elitemutter x schwacher Vater
  • Schwache Mutter x Elitevater
  • Schwache Mutter x schwacher Vater

Heraus kam: Am besten waren die Rennleistungen der Fohlen, wenn beide Eltern Elitepferde waren. War die Mutter jedoch schwach, so war es das Fohlen auch. Überraschend: Selbst die Einkreuzung von Elitehengsten brachte hier nichts. Diese Fohlen waren sogar durchwegs schlechter als die von zwei schwachen Eltern! Die Nachkommen von Elitestuten hingegen brachten immer gute Leistungen, völlig egal aus welcher Kategorie der Hengst stammte.

 

„Die Ergebnisse zeigen, dass die Erblichkeit von Rennleistung zwischen der Mutterstute und dem Fohlen viel größer ist als zwischen dem Hengst und dem Fohlen – dieser Unterschied ist statistisch bedeutsam“, so das Fazit der Wissenschaftler. Auch das Alter der Stuten zum Zeitpunkt der Geburt scheint eine Rolle zu spielen. Die meisten Elitefohlen bekamen Stuten im Alter zwischen 8 und 11 Jahren.

 

Weitere spannenden Zusammenhänge und biologische Erklärungen finden sich hier