Stollengewinde reinigen

Wer auf fix montierte Stollen verzichten möchte, ärgert sich an manchen Tagen über die verstopften Schraubgewinde im Eisen. Es herrschen eisige Temperaturen und die Wege sind rutschig.

Nun heisst es Stollen montieren, nur leider sind die Gewinde mit Dreck und Eis vollgestopft. Ein Ärgernis und allzu oft die Begründung dafür, dass fixen Stollen bevorzugt werden. Das muss nicht sein, denn bei in Gruppen gehaltenen Pferden sind solche Stollen speziell an den Hintereisen gefährliche Waffen, die zu schlimmen Verletzungen führen können. Zumal die Tage, an denen tatsächlich Stollen benötigt werden, in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen. Ein bisschen Übung, eine stabile Pinzette und ein Hufnagel genügen und das Stollengewinde ist Ruck-Zuck gereinigt. Dann noch schnell den Gewindeschneider in die Löcher eindrehen. So sind die Gewinde schnell frei und die Stollen lassen sich problemlos ein- und wieder ausdrehen. Der Vorteil bei Schraubstollen, man kann je nach Gegebenheiten unterschiedliche Stollengrössen einsetzen. Und noch ein zusätzlicher Benefit, der Reiter ist nach dem Stollen schon aufgewärmt :-)
 
Wer noch andere praktische Ideen hat, wie die Stollenlöcher schnell und einfach zu reinigen sind, darf uns gerne schreiben.